Baugeld fast so günstig wie im Vorjahr

August 13, 2011

2010 ist zweifelsohne das Jahr für Bauherren und Immobilienkäufer gewesen: Der Finanzkrise war ein enormer Zinsrückgang zu verdanken, der es angehenden Eigenheimbesitzern ermöglichte, ihre Vorhaben äußerst günstig zu finanzieren. Bis Mitte des Jahres rutschen die Hypothekenzinsen auf ein Rekordtief, welches Baugeld so günstig wie seit der Nachkriegszeit nicht mehr machte.

Allerdings dürfte die Zeit des extrem günstigen Baugelds nicht lange anhalten. Innerhalb von zehn Monaten zogen die Zinsen kräftig an. Ihren Höchststand erreichen sie im April dieses Jahres und standen einen guten Prozentpunkt höher. Zwar war Baugeld auch dann immer noch vergleichsweise günstig, aber dennoch hatte sich so mancher Bauherr über den Zinsanstieg geärgert.
Die anziehende Wirtschaft sowie zwei Leitzinserhöhungen durch die EZB hätten laut Meinung zahlreicher Experten dazu führen müssen, dass Baugeld noch deutlich teurer wird. Allerdings ist diese Entwicklung nicht eingetreten. Zur Überraschung der meisten Experten wurde am Markt der Hypothekenzinsen der Rückwärtsgang eingelegt. Seit Ende April sind die Zinssätze für Immobiliendarlehen gesunken.
Besonders in den vergangenen Wochen haben die Zinssätze noch einmal deutlich nachgelassen. Seit Ende April sind die Hypotheken somit um fast 0,8 Prozent eingebrochen und befinden sich wieder ganz in Nähe der Niedrigzinsen des vergangenen Jahres. Ob das damalige Zinsniveau erreicht werden kann, gilt jedoch als fraglich. Nach wie vor sieht das wirtschaftliche Umfeld besser als zum damaligen Zeitpunkt aus. Potentielle Darlehensnehmer sollten deshalb nicht zu sehr spekulieren, sondern die aktuellen Niedrigzinsen schlichtweg festschreiben – denn viel günstiger kann das Baugeld gar nicht mehr werden.

Comments

Got something to say?

You must be logged in to post a comment.